1
Okt

Historisches Stichwort Oktober

Oktober 1896: Eröffnung der Strecke Wanne – Gelsenkirchen

Im Gründungsjahr der BOGESTRA 1896 wurden an mehreren Stellen neue Straßenbahnlinien gebaut, so auch zwischen Wanne und Gelsenkirchen. Ende September 1896 fanden die ersten Probefahrten auf der Strecke Gelsenkirchen – Wanne statt. Am 13. Oktober 1896 fand die landepolizeiliche Abnahme der Strecken Bochum – Wanne und Wanne – Gelsenkirchen statt, am 17. Oktober ging sie in Betrieb.

 

Fahrplan der Straßenbahn von Schalke über Gelsenkirchen nach Wattenscheid.

Fahrplan des Eröffungstags der Straßenbahnstrecke Gelsenkirchen Neumarkt – Bahnhof Wanne

 

Der Bahnhof Wanne lag damals zwischen den Gleisen zweier Eisenbahnstrecken. Er lag, wenn man aus Richtung Eickel kommt, zwischen den beiden Brücken hinter der heutigen Haltestelle Solbad auf der rechten Seite. Zum Zeitpunkt des Straßenbahnbaus gab es die Brücken noch nicht. Deshalb mussten die aus Gelsenkirchen kommenden Wagen nördlich der Staatsbahngleise halten, die aus Bochum kommenden Wagen hielten südlich der Eisenbahngleise.

 

Die Hochstraße (links) und die Wannerstraße (rechts) in Gelsenkirchen.